Luftabrasion

Luftabrasion ist eine Behandlungsmethode, die vielen unseren Patienten gefallen wird! Besonders denen, die die Geräusche von Bohren und die durch Bohrer verursachte Vibrationen „nicht leiden” können.

Wie funktioniert das? Diese Methode besteht daraus das Loch im Zahn mit dem Strahl aus Druckluft und Kieselerdebrocken zu bearbeiten. Damit wird Karies und krankheitsveränderte Schmelz und Dentin entfernt. Gesäuberte, poröse Oberfläche hat ideale physikochemische Eigenschaften für Befestigung einer Füllung (so genannte Plombe). Abrasion benötigt sehr oft (außer tiefe Löcher) keine Betäubung! Nutzung des Bohrers wird zum Minimum begrenzt! (Eventuelle einleitende Bearbeitung, endgültige Formgebung).

Vorteile der Luftabrasion:

  • Begrenzung der Bohrernutzung (Mangel des charakteristisches Geräusch und Vibration)
  • Begrenzung der Betäubungsnutzung (Mangel des Erstarrungsgefühl)
  • Bessere Oberfläche für ankleben der Füllung
  • weniger zerstörende Bearbeitung des Zahnes
  • Ideale Methode für so genannte Halslöcher, Oberflächenkaries
  • Sehr beliebt von Kinder

Lächle!
Furchtlos!