Implantationsprozedur

 

Wie viele Besuche erfordert eine Wiederaufbau der Zähne auf Implantaten?

Die erste Besuch wird für Diagnostik gewidmet- Untersuchung des Patienten, Durchführung der panoramischer ( sogenannte OPG) oder/und tomographischer(so genannter CBCT) RTG-Untersuchungs und oft auch Herstellung spezieller diagnostischer Modellen. Zunächst besprecht der Implantologe mit dem Patienten den Behandlungsplan, der die Umständen in seiner Mundhöhle berücksichtigt. Nach Erhaltung des Einverständnis des Patienten bleibt nur die Vereinbarung eines Termins für den Implantationseingriff (Dauer 0,5-2,5 Stunden).

Wann und wie werden die Zähne auf den Implantaten befestigt?

Die Standardprozedur sieht eine Befestigung der Kronen, Brücken oder Prothesen nach 4-6 Monaten seit Implantation vor. Diese Zeit muss verlaufen, sodass das Implantat mit dem Knochen angemessen integrieren kann. Zunächst werden die Implantate freigelegt und es werden die sogenannte Heilungskappen zugeschraubt deren Aufgabe die richtige Formgebung des Zahnfleisches um zukünftige Krone, Brücke herum ist. Nach zirka zwei Wochen werden Abformungen genommen und ein prothetischer Labor herstellt die Krone, Brücke oder Prothese, die dann von dem Arzt im Mund des Patienten zum Implantaten befestigt wird. Wenn die Kronen und Brücken meistens fest befestigt werden (zementiert oder zugeschraubt), sind die Prothesen meistens die Ergänzungen, die von dem Patienten herausgenommen werden können, zwecks Aufrechterhaltung angemessener Hygiene.

 

Können die Implantate sofort nach der Entfernung eines Zahnes eingeführt werden?

Unter günstigen Umständen- ja. Das Implantat wird genau an der Stelle des entferntes Zahnes eingeführt. Im Fall des Fehlens von Entzündung erzielt solche Prozedur sehr gute kosmetische Effekte.

 

„Sofortige Belastung”- was bedeutet das?

Diese Prozedur bedeutet, dass der Patient nach dem Implantationseingriff sofort mit einem Zahn (Zähne) rausgeht. Meistens sind es nicht die endgültige, sondern temporäre Ergänzungen- sie werden während der Heilungsperiode (4-6 Monate) getragen. Es muss aber gesagt werden, dass es nur bei günstigen anatomischen Fällen möglich ist.

Fühlt der Patient während und nach der Implantation Schmerzen?

Der Implantationseingriff wird unter Lokalanästhesie durchgeführt, dank die es völlig schmerzfrei ist. Nach dem Eingriff wird der Patient mit Medikamenten gegen Schmerz und Schwellung versorgt, die eine schnelle Genesung erlauben. Das Schmerzniveau ist meistens viel niedriger als nach einer Extraktion des Zahnes.

 

Bleibt der Patient während der Heilung zahnlos?

Es hängt von dem Umfang der Zahnlosigkeit. In der Regel wird der Patient so schnell wie möglich mit temporären Ergänzungen versorgt, die erlauben während der Heilungsperiode normal zu funktionieren.

 

Wann kann man wieder arbeiten?

Nach einfacheren Eingriffen kann man am nächsten Tag zurück in die Arbeit. In mehr komplizierten Fällen ist eine 3-7 tägige Erholung von der Arbeit empfohlen.

 

Gibt es unterschiede in Qualität der Implantate?

Ja- diese Unterschiede basieren auf der Qualität der Implantatoberfläche (Geschwindigkeit, Sicherheit und Qualität der Einheilung), ihrer Form und prothetischen Komponenten. Ein technologisch fortgeschrittener Implantatsystems hat modularer Aufbau und im Laufe der Jahren können wir die prothetische Lösungen in Anlehnung an gleiche Implantate mit eventueller Nutzung von neuen wechseln und ausbauen. Dank das dienen uns einmal eingeführte Implantate jahrelang. Nur Markenimplantate sind durch eine Gewährleistung der Qualität abgedeckt- meistens zehnjährige. Dahinter stecken gründliche Forschung, die ihre langfristige therapeutische Erfolge bestätigt, jahrelange Erfahrung und Beobachtung. Nur die großen Firmen können sich die wissenschaftliche Hilfe und Durchführung kostbarer, jahrelanger Forschung, die die Weiterentwicklung so eines Produktes wie ein Implantat gewährleisten, leisten. Die größten Implantatsysteme können sich mit 25-jährigen Beobachtungen und Millionen eingeführten Implantaten hervortun. Auf diese können wir uns verlassen.

 

Lächle!
Furchtlos!