Geweberegeneration

In Folge eines Fehlens von Zahn (oder Zähne) kommt es zum Schwund der parodontaler Gewebe- nicht nur Knochen, aber auch Zahnfleisch. Es ist (der Schwund) umso größer je mehr Zeit seit dem Zahnverlust verlaufen ist. Deswegen, wenn wir auf der Stelle fehlendes Zahnes ein Implantat einführen, müssen wir auch die Weichgewebe (Zahnfleisch), die ihm mal umgelaufen haben, aufbauen. Dazu nutzen wir fortgeschrittene mikrochirurgische Techniken (z.B. Zahnfleisch-Transplantation). Einzelne Behandlungsschritte können zwischen 3 und 12 Monate dauern, abgesehen von dem Schwundgrad des Zahnfleisch. Den ganzen Prozess nennen wir soft tissue management.

Terminvereinbarung

Lächle!
Furchtlos!